Mitteilung

Berner Filme im Kino

Neu im Kino

Retour en Alexandrie von Tamer Ruggli

Nach mehr als 20 Jahren kehrt Sue aus der Schweiz in ihr Heimatland Ägypten zurück, weil ihre Mutter Fairouz im Krankenbett liegt. Vor der exzentrischen Aristokratin ist Sue als junge Erwachsene davongelaufen. Nun sieht sie sich gezwungen, ihr wieder zu begegnen – wenigstens, um einen Schlussstrich zu ziehen.

Kinostart in der Romandie & Biel/Bienne am 1. Februar

 alle Vorstellungen

Interview avec Tamer Ruggli au Festival International du film Saint-Jean-de-Luz

 

Operation Silence – Die Affäre Flückiger von Werner Swiss Schweizer

Herbst 1977, der Berner Offiziersaspirant Flükiger wird tot aufgefunden. Wer hat Schuld an seinem Tod? Die RAF, die Béliers, war es ein Unfall oder Absicht? Der Regisseur begibt sich auf Spurensuche und versucht Licht hinter die mysteriösen Ereignisse rund um die Abstimmung zur Bildung des Kanton Juras zu bringen.

Kinostart: 22. Februar 2024

 

Narrenbühl von Miriam Ernst

In assoziativen Momentaufnahmen begleitet Miriam Ernst ihren Vater über acht Jahre beim Aufbau des skurrilen Skulpturenparks «Gnomengarten», welcher als betoniertes Kabarett schweizweit bekannt wurde. Nach diversen gesundheitlichen Tiefschlägen entschliesst sich Jürg Ernst, seinen Lebenstraum aufzugeben und die Tore seines Gartens für immer zu schliessen. In einem aufwändigen Happening zertrümmert er seine grösste Betonfigur, den meterhohen Gartenkönig Pluto, mit einem Bagger.

Inwieweit wird ein kreatives Familienerbe zur Bürde – und hilft gleichzeitig zum Weiterleben? Der Film ist ein poetisches Künstlerporträt zwischen Realität und surrealem Traum und eine 3-Generationen-Geschichte über Kreativität und Prägungen in einer Familie.

18. Februar um 11h im Kino REX Bern Premiere mit der Regisseurin und dem Protagonisten Jürg Ernst
24. Februar um 12h im Kino REX Bern
2. März um um 12h im Kino REX Bern

 

Zimmerwald von Valeria Stucki

In Zimmerwald, idyllisch gelegenen in den Schweizer Voralpen, fand mitten im Ersten Weltkrieg eine geheime Konferenz gegen den Krieg statt, Hundert Jahre später sucht eine Schulklasse nach den Spuren dieser in der Sowjetunion legendenumwobenen und in ihrem Dorf willentlich ausgelöschten Geschichte.

Filmpodium Biel/Bienne
10. Februar 18h00 & 19. Februar 18h00

Kino REX Bern
– 7. März um 18h Podiumsgespräch mit der Historikerin Julia Richers, Autorin von “Zimmerwald und Kiental, Weltgeschichte auf dem Dorfe”, der Regisseurin und dem Produzenten und Moderator David Fonjallaz
– 10. März  11h  Sonntagsmatinée in Anwesenheit der Regisseurin / Matinée en présence de la réalisatrice

 

Weiterhin im Kino

Vin de Berne von Hugo Sigrist

Damit Bern nach 400 Jahren wieder einen Weinberg hat, braucht es viel Geduld und Beharrlichkeit. Eindrücklich zeigt der Film die Entstehungsgeschichte zur Rückkehr des gewerblichen Weinbaus am Südhang im Wyssloch.

3. Februar um 19h in der Cinématte Bern in Anwesenheit des Regisseurs

 

Las Toreras von Jackie Brutsche

Trotz einer schweren Kindheit hat Jackie ihr Glück als Künstlerin gefunden. Als die dunkle Vergangenheit sie einholt, macht sie sich mit ihrer Kunstfigur Jack Torera auf den Weg, um das Unglück ihrer psychisch kranken Mutter zu enträtseln, das ihre Kunst inspiriert, aber ihre Familien in der Schweiz und in Spanien entzweit hat. Ein Film über Versöhnung und den Mut und die Kraft sich familiären Tabus zu stellen.

zu den Vorstellungen

Ausserdem ist die Aufzeichnung des von Jeannette Wolf moderierten Filmgesprächs mit der Regisseurin Jackie Brutsche im Kino REX vom 14. November 2023 online verfügbar.

zur Aufzeichnung