Mitteilung

Berner Filme im Kino & online im Januar 2023

Neu im Kino

Bratsch – ein Dorf macht Schule von Norbert Wiedmer
Kinostart: 26. Januar 2023

Bratsch, in den Leuker Bergen gelegen, ist ein Oberwalliser Dorf mit prachtvoller Sicht ins Rhonetal. Gerade noch hundert Menschen lebten 2015 im Dorf. Seit der Gemeindefusion mit Gampel unten im Tal stand das Schulhaus leer. Da sollte sich was ändern. Bratsch – ein Dorf macht Schule von Norbert Wiedmer dokumentiert die Entwicklung und die Veränderungen im Dorf seit der Wiedereröffnung der Schule im Herbst 2016 bis in die Gegenwart und startet am 26. Januar im Kino.

zum Trailer
zur Webseite
zu den Vorstellungen

Mit diesem Film verabschiedet sich Norbert Wiedmer vom Filmemachen. Das Kino REX Bern widmet ihm im Februar deshalb  eine Retrospektive und lässt sein vielschichtiges Werk Revue passieren. Auf dem Programm stehen 13 Werke aus 43 Jahren.

Hier geht’s zum Programm der Retrospektive im REX Bern

 

Deep Horizon – George Steinmann sieht das Unsichtbare von Markus Baumann

George Steinmann macht Kunst, und das schon lange. Seit 1979 sind in Galerien und Museen im In- und Ausland immer wieder Werke von ihm ausgestellt. Noch länger, seit 1966, tritt er international als Musiker auf. Er macht Kunst am Bau. Er gestaltet öffentlich zugängliche Räume. Sein künstlerisches Schaffen ist einem breiten Publikum zugänglich. Trotzdem: Ein grosser Teil seines Werks bleibt unsichtbar. Und das ist von ihm so gewollt. Nun wurde er während fünf Jahre mit der Kamera begleitet.

Sonntag, 15. Januar um 10h30 im Kino Rex Thun
Sonntag, 29. Januar um 11h00 im Kino Rex Bern
jeweils in Anwesenheit des Regisseurs und Diskussion im Anschluss an die Vorstellungen

 

Weiterhin im Kino

Peter K. – Alleine gegen den Staat von Laurent Wyss

Nach dem Tod seiner Mutter droht Peter K. die Zwangsräumung aus dem Haus, in dem er sie gepflegt hat. Er kämpft um sein Heim, um es vor seiner Schwester, der Stadtverwaltung und schließlich der bewaffneten Polizei zu verteidigen. Seine Verschwörungstheorien und Schriften entwickeln sich zu einer gewalttätigen Realität und machen ihn zu einer abtrünnigen Berühmtheit. Seine wachsende Angst und Einsamkeit bringen Albträume aus der Kindheit hervor, während die Gerichtsverhandlung eine dunkle Familienvergangenheit offenbart.

Unrueh von Cyril Schäublin

Neue Technologien verändern eine kleine Uhrmacherstadt in der Schweiz des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Die junge Fabrikarbeiterin Josephine stellt das mechanische Herzstück der Uhren her, die ‹Unrueh›. Während sie sich neuen Formen der Organisation von Geld, Zeit und Arbeit ausgesetzt sieht, beginnt sie sich in der lokalen Bewegung der anarchistischen Uhrmacher zu engagieren. Dort begegnet sie dem russischen Reisenden und Kartographen Pyotr Kropotkin.

The Smortlybacks come back von Ted Sieger
Für immer Sonntag von Steven Vit

Am Dienstag, 10. Januar um 19h30 werden die Filme in Anwesenheit der Regisseure im Rahmen der Publikumspreisverleihung von BE MOVIE  im Lichtspiel Bern gezeigt. Die Preise in den Rubriken Kurzfilm und Langfilm werden von CinéBern gesponsert.

 

Wieder im Kino

Mitholz von Theo Stich

Aus Anlass der Ausstellung «Heimat. Auf Spurensuche in Mitholz» im Alpinen Museum Bern zeigt das Kino Rex den Film nochmal in zwei Matinéevorstellungen:

Sonntag, 22.01.2023, 11h00. Anschliessende Diskussion mit Theo Stich
Sonntag, 29.01.2023, 13h00

TV-Fassung des Films nun auch noch im Fernsehen RTS ausgestrahlt:
Sonntag, 15.1.2023, 21h55, RTS2.

 

Per Streaming

Mad Heidi von Johannes Hartmann & Sandro Klopfstein

In einer dystopischen Schweiz, die unter die faschistische Herrschaft eines bösen Käsetyrannen gefallen ist, lebt Heidi ein einfaches Leben in den Schweizer Alpen. Großvater Alpöhi tut sein Bestes, um Heidi zu beschützen, aber ihre Sehnsucht nach Freiheit bringt sie bald in Schwierigkeiten mit den Schergen des Diktators. Das unschuldige Mädchen verwandelt sich in eine schlagkräftige Kämpferin, die sich aufmacht, das Land von den wahnsinnigen Käsefaschisten zu befreien. Eine Action-Adventure Exploitation-Groteske basierend auf der beliebten Kinderbuchfigur Heidi und der allererste Swissploitation Film.

Auf Play Suisse sind zurzeit alle Dokfilme von Christian Knorr zu sehen:

Widerstand Brockenhaus
Der Anachronist – eine Reise zu Werner Schwarz
Heitere Fahne – ein Film für alle 

 

Kinostarts demnächst

The Curse
Dokumentarfilm von Maria Kaur Bedi, Satindar Singh Bedi
Kinostart: 2.2.2023, Verleih: Vinca

Play with the Devil
Dokumentarfilm von Oliver Joliat, Matthias Willi
Kinostart: 16.3.2023, Verleih: Filmbringer

Aller Tage Abend
Spielfilm von Felix Tissi
Kinostart: 13.4.2023, Verleih: Xenix

The DNA of Dignity
Dokumentarfilm von Jan Baumgartner
Kinostart: ab sofort, Verleih: Regisseur

 

Fehlt eine Info? Dann melde dich bei vasb@oreasvyz.pu